Wir wünschen ein Frohes und erfolgreiches Neues Jahr!

Wir wünschen ein Frohes und erfolgreiches Neues Jahr!
Liebe Landsleute!
Mit dem Jahreswechsel haben sicherlich viele nicht nur gute Vorsätze ergriffen. Nein, sie hoffen gerade politisch auf bessere Zeiten. – Und ich nehme an, Sie sind mit Sicherheit auch einer von ihnen. Die Totalausfälle dieser Bundesregierung waren im alten Jahr 2023 kaum noch zu ertragen. Die finanzielle Ungewissheit, das dilettantische Wirtschaften wird unser Land in diesem neuen Jahr 2024 wohl noch in sehr schwierige Fahrwasser bringen.
Viele verfolgen fassungslos die Nachrichten und fragen sich zurecht: „Warum machen das noch immer Teile so widerstandslos mit und lassen dreiste Steuererhöhungen und Preisschocks über sich ergehen? Warum lässt man es mit sich machen?“ – Vielleicht liegt der Grund dafür ja vor allem in der Hoffnung auf bessere Zeiten.
Aber da hört man auch dann Sätze wie „Was soll ich da schon bewirken können gegen ‚die da oben‘?“ Man beruft sich dann immer auf höhere Mächte und will die eigene Rolle nicht wahrnehmen.
Das ist der eigentliche Kern meiner Botschaft: Denn die Zukunft muss aktiv selbst in die Hand genommen werden. Gerade in der Politik darf man sich eben nicht auf einige wenige verlassen. Deshalb hoffe ich auch auf den 8. Januar. – Wenn wir zusammen mit den Landwirten an einem Strang ziehen, wird es ein Tag werden, der Eingang in die Geschichtsbücher finden wird.
Nur gemeinsam können wir etwas bewirken. Insbesondere in meinem Wahlkreis – dem Landkreis Leipzig – geht es wieder verstärkt um die Masseneinwanderung, die illegale Migration. Wie in den Großstädten werden genauso im Landkreis Gebäude zweckentfremdet und mit Menschen bevölkert, die noch nie in Berührung mit unserer Kultur und Identität kamen.
Deutschlandweit müssen wir mit Entsetzen feststellen, dass Gottesdienste nicht mehr selbstverständlich sind. Terrorwarnungen sind ein absoluter Tiefpunkt im sogenannten „besten Deutschland aller Zeiten“. Ebenso muss man zu Sylvester Angst haben, dass öffentliche Plätze zu Kampfzonen werden. Dieser Staat zeigt, dass er seine Bürger nicht mehr schützen kann. Der Angriff auf eine Polizeiwache in Leipzig zeigt, dass der Staat noch immer auf dem linken Auge blind ist.
Das alte Jahr endete auch mit der Nachricht, dass nun die britische Wirtschaft die deutsche überholte. Es ist daher an der Zeit, wieder über einen DExit nachzudenken. Ich bin überzeugt: Es würde sich für uns lohnen.
Wenn wir es gemeinsam angehen, werden wir die noch regierende Ampel so unter Druck setzen, dass bei ihr bald die Lichter ausgehen. Deutschland hat besseres verdient.
Darum bitte ich Sie, wenn Sie es nicht bereits sind: Werden Sie aktiv und bestreiten Sie die Zukunft mit uns, mit der Alternative für Deutschland. Und vergessen Sie nicht: In diesem neuen Jahr 2024 stehen entscheidende Wahlen für den Landtag und in den Kommunen an. – Lassen Sie gerade dort die Hoffnung auf etwas Besseres Wirklichkeit werden.
Ihr Edgar Naujok