Ja zu freier Fahrt, nein zu irrsinnigen EU-Vorgaben!

Ja zu freier Fahrt, nein zu irrsinnigen EU-Vorgaben!
Ja zu freier Fahrt, nein zu irrsinnigen EU-Vorgaben!
Anstatt die Bekämpfung irreguläre Migration auf Lampedusa entscheiden anzugehen, scheint man in Brüssel und Straßburg derzeit lieber Pläne zu schmieden, mit denen unsere Bürger noch weiter gegängelt werden sollen. Es liegt der Entwurf für eine EU-Richtlinie vor, die mit folgenden Vorgaben den freien Individualverkehr beträchtlich einschränken soll:
– 90 km/h-Grenze für Fahranfänger
– Mögliches Nachtfahrverbot für Fahranfänger
– Beschränkung des Führerscheins Klasse B auf Fahrzeuge unter 1.800 kg
– Tempolimit von 110 km/h für den Führerschein Klasse B
– Bürokratische Hürden und verpflichtende Führerscheinerneuerungen – auf eigene Kosten! – für Menschen ab dem 60. Lebensjahr
Ich sage nein zu diesen geplanten irrsinnigen EU-Vorgaben. Mit der AfD stehe ich für freie Fahrt. So ist in unserem Grundsatzprogramm die Forderung nach einer freien Nutzung von Verkehrsmitteln ohne Schikanen verankert!