Wir wollen keine weiteren illegalen Einwanderer in unseren Dörfern aufnehmen

Wir wollen keine weiteren illegalen Einwanderer in unseren Dörfern aufnehmen
In Deutzen will der Landkreis Leipzig für 630.000 Euro ein Haus kaufen und darin ein Asylheim einrichten. Gleichzeitig kam das endgültige Aus für die seit Jahren gesperrte Grundschule im Ort. Der AfD-Abgeordnete Jörg Dornau protestierte vor Ort.
„Wir wollen keine weiteren illegalen Einwanderer in unseren Dörfern aufnehmen“, erklärt Dornau. „Auch die geplanten Asylheime in Hirschfelde, Boxberg, Eilenburg, Laußig und Grünhain lehnen wir ab. Unsere Steuergelder müssen für unsere Bürger eingesetzt werden. Der Erhalt der Grundschule in Deutzen wäre z.B. gut möglich gewesen.
Herr Kretschmer kann nicht ständig neue Migranten in unsere Gemeinden schicken. Teilweise müssen mehr Ausländer aus fremden Kulturen untergebracht werden als die aufnehmende Ortschaft Einwohner hat. Wenn Kretschmer Platz braucht, dann soll er endlich die abgelehnten Asylbewerber in ihre Herkunftsländer abschieben.“
Nächste Woche wird im Landtag unser Gesetzentwurf für ein Veto-Recht von Kommunen bei der Aufnahme von neuen Migranten abgestimmt (7/12835).